Sprache wählen:

EQOS Energie kauft Freileitungsbau-Spezialisten der Bilfinger FRB

Durch die Übernahme erweitert EQOS Energie ihren Marktanteil im Freileitungsbau maßgeblich

EQOS Energie Deutschland GmbH setzt ihre strategische Ausrichtung auf das Kerngeschäft fort und fokussiert auch zukünftig weiter die Bereiche Energie, Telekommunikation und Verkehr. Im Zuge dessen verkündet das Unternehmen den Kauf sämtlicher Geschäftsanteile des Freileitungsbau-Spezialisten Bilfinger FRB GmbH mit Sitz in Dinslaken, Deutschland, und der Bilfinger FRB S.à r.l. mit Sitz in Luxemburg zum 01. April 2019.

FRB verfügt über eine ausgewiesene Expertise und langjährige Erfahrung im Freileitungsbau. Mit der breiten Aufstellung der FRB, von der Leitungsplanung und Statik über den Tiefbau bis zur Montage alles aus einer Hand anzubieten und zu realisieren, bekommt EQOS Energie Zugang zu weiteren attraktiven Projekten und Kunden. Komplementäre Kundenstämme, eine supplementäre Investitionsstrategie, sich ergänzende Kompetenzen in den Bereichen Kalkulation und Projektmanagement sowie zusätzliche Kapazitäten bringen für beide Seiten erhebliche Vorteile. Durch den Zusammenschluss beider Unternehmen ergibt sich neben Synergieeffekten vor allem die Möglichkeit, den steigenden Bedarf der Kunden bei größeren Projekten unterstützen zu können. Zudem ermöglicht die regionale Aufstellung, die Kunden vor Ort intensiver zu betreuen.

„Mit dieser Akquise setzen wir einen strategischen Meilenstein für unser Dienstleistungsportfolio und können dem steigenden Marktvolumen noch besser gerecht werden. Der Zusammenschluss bringt eine nachhaltige Verbesserung operativer Prozesse und Strukturen für unsere Gruppe. Unterm Strich bieten wir unseren Kunden einen enormen Mehrwert, indem wir die Vorzüge beider Seiten im Engineering und in der Projektausführung optimal miteinander verknüpfen,“ fasst Eric Mendel, CEO und Vorsitzender der Geschäftsführung bei EQOS Energie den Kauf zusammen. Damit bestärkt EQOS Energie ihre Position als Top Anbieter im deutschsprachigen Freileitungsmarkt. Das Unternehmen verstärkt sich durch diesen Zukauf mit rund 180 Experten an sechs weiteren Standorten in Deutschland und Luxemburg.

Nach der Übernahme aller Geschäftsanteile der Bilfinger FRB GmbH wird die Gesellschaft zukünftig unter dem Namen EQOS Energie Freileitungsbau geführt. Der bisherige Geschäftsführer und Mitgründer der FRB in Deutschland, Thomas Reichel, wird die Business Unit Freileitungsbau gruppenweit leiten. Er übernimmt damit die Funktion von Carsten Kuhle, der ab sofort die Business Unit Bahntechnik verantwortet.

„Wir bedanken uns bei allen Beteiligten für das entgegengebrachte Vertrauen und den Zuschlag und freuen uns auf die zukünftige Zusammenarbeit in dieser starken Konstellation. Im Namen der gesamten Geschäftsführung heiße ich die neuen Kolleginnen und Kollegen herzlich willkommen,“ schließt Mendel.