Sprache wählen:

Zuschlag erhalten: EQOS Energie erneuert die Leiterseile der Elbekreuzung 2

TenneT TSO GmbH erhöht Übertragungsleistung durch Zubeseilung

EQOS Energie übernimmt im Auftrag der TenneT TSO GmbH die Um- und Zubeseilung der Elbekreuzung 2. Das Besondere an diesem Projekt sind zwei 227 Meter hohe Tragmasten mit einer Überspannung von 1.200 Metern und einem Durchhang von 80 Metern. Es sind die höchsten Hochspannungsmasten Europas. Im Mai 2018 beginnen die Bauarbeiten an der 380 kV-Leitung Dollern-Wilster. Gestartet wird mit der rechten Systemseite in Leitungsrichtung Hollern-Twielenfleth. Die insgesamt vier Masten verlaufen zwischen Dollern und Wilster. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Mai 2019 abgeschlossen.

Ziel des Vorhabens ist es, die Übertragungsleistung um etwa das Vierfache zu erhöhen. Zusätzlich wird das vorhandene Erdkabel durch ein Lichtwellenleiter, kurz LWL Kabel, ausgetauscht. „Durch die Höhe der Masten ist es selbst für unsere alpinen Kletterer eine besonders spannende Aufgabe“, erklärt Bernhard Mauracher, verantwortlicher Projektleiter Business Unit Freileitung EQOS Energie. „Zudem ist einer der vier Masten nur mit dem Boot erreichbar – da muss alles bestens geplant werden im Vorfeld.“

Das Projekt wird in zwei Abschnitte unterteilt. Als erstes stehen die Arbeiten an der rechten Systemseite an. Hier findet neben dem Kettentausch auch der Austausch des Erdseils gegen ein LWL Kabel und die Zubeseilung statt. Dabei werden die Luftwarnkugeln, Dämpfer und Radarmarker ebenfalls getauscht. Nach dem Seilzug und der Grobregulage werden die alten Leiterseile abgespannt und ausgehängt. Anschließend erfolgt die Feinregulage der Leiterseile und LWL Kabel sowie die Montage der Feldbündelabstandhalter und der Luftwarnkugeln. 2019 startet der zweite Abschnitt mit der linken Systemseite.

EQOS Energie ist seit 1920 in Deutschland aktiv. Mit nahezu 100 Jahren Erfahrung in der Planung, Errichtung, Optimierung und Instandhaltung von komplexen technischen Infrastrukturen realisierte das Unternehmen zahlreiche Projekte im Bereich der Freileitung. Die von EQOS Energie eingesetzten Ingenieure und Monteure arbeiten interdisziplinär und länderübergreifend zusammen. Das Leistungsspektrum deckt dabei jegliche Anlagen und Systeme zur Erzeugung, Übertragung und Anwendung von Strom und Daten in den Bereichen Energie, Telekommunikation, Bahn und Gebäude ab.