Sprache wählen:

Erneuerung der Generatorableitung des Kraftwerks Annabrücke

EQOS Energie erneuerte im Auftrag der VERBUND Hydro Power GmbH die Generatorableitung der Maschine 2 im Kraftwerk Annabrücke, dem leistungsstärksten Kraftwerk an der österreichischen Drau. Dabei handelt es sich um die elektrische Verbindung zwischen dem Drehstrom-Synchrongenerator und dem Maschinentransformator, welche zudem die Synchronisier- und Anschlussstelle zu den Versorgungsanlagen des Wasserkraftwerk ist. Das ist nach Ybbs-Persenbeug, Passau-Ingling und Kaprun-Hauptstufe das vierte Kraftwerk des Verbund Konzerns, welches von EQOS Energie entsprechend modernisiert wurde.

Innerhalb des Projektes war EQOS Energie für die gesamte Generatorableitung zuständig. Dazu gehörte über das Stromschienensystem vom Generator bis zur Generatorschaltanlage und weiter zum Maschinentransformator hinaus, die gekapselte und störlichtbogenfeste Generatorschaltanlage mit Vakuum-Generatorleistungsschalter sowie Abgängen für den Erreger- und EB-Transformator. Neben dem Engineering, der Fertigung, Werksprüfung und dem Transport aller Lieferteile bis zum Einbauort, übernahm EQOS Energie die komplette betriebsfertige Montage sowie Inbetriebnahme der Anlage.

Um die Stromerzeugung so wenig wie möglich zu beeinträchtigen, mussten die Komponenten termingerecht bei Montagebeginn Anfang Februar 2017 auf der Baustelle sein. Da nur wenige Wochen für Montage und Inbetriebnahme zur Verfügung standen, waren eine exakte Planung und ein professionelles Projektmanagement erforderlich. Im Frühjahr 2017 wurde die Erneuerung der Generatorableitung es Kraftwerks Annabrücke fristgerecht, vor Ansteigen der Wasserführung der Drau abgeschlossen.

Leistungen im Überblick

  • Feststoffisolierte Stromschienen
  • Gekapselte und störlichtbogenfeste Generatorschaltanlage
  • Wasserkraftwerk
  • Vakuum Generator-Leistungsschalter
  • Feldleitgerät mit IEC 60870-5-104 Schnittstelle

Faktenbox

Kunde:
Verbund Hydro Power GmbH

Ausführungszeitraum:
September 2016 bis Mai 2017

Errichtungsort:
Saager, Österreich